Hintergrundinfos Finanzen Uni Kassel

Unsere momentane Kampagne zur Uni Kassel ist im vollen Gange. Aber woraus sollte die Uni denn divesten? Sie hat doch gar kein Geld – so sagen viele. Falsch!

Schauen wir einmal in den aktuellen Finanzbericht der Uni. Und siehe da, da tauchen in der Bilanz doch ganz stattliche Summen auf!

  • Gewinnrücklagen 42,5 Mio. €
  • Verwaltungsrücklagen 58 Mio. €
  • Sonderposten für Investitionen 49 Mio. €
  • Rückstellungen 30 Mio. €, davon u.a.:
    • Pensionen u.Ä. 15 Mio €
    • Sonstige Rückstellungen 15 Mio. €

Ein guter Teil, aber vermutlich nicht alle dieser Rücklagen und Rückstellungen gibt es vermutlich nur auf dem Papier. Sie sind also einfach in der Bilanz einbezogen, aber es gibt kein Konto, auf dem diese ganzen Gelder liegen. Dazu sind wir gerade mit der Uni im Gespräch.

Es gibt noch direkte Beteiligungen an einigen Unternehmen, die wohl aber direkt mit der Uni verbunden sind (UniKims, SciencePark etc.):

  • 2,388 Mio. € Wertpapiere des Anlagevermögens
  • 38.000 € Anteile an verbundenen Unternehmen
  • 81.000 € Beteiligungen

Ein großer Brocken ist in Kassel auf Landesebene abgewälzt: die Uni hat keinen eigenen Pensionsfond, stattdessen gibt es einen für alle Beamte und Angestellte des Landes Hessen.

Wir sind also dabei, mit der Uni zu klären, welche dieser Anlagen überhaupt relevant für ein Divestment sind. Und sollte die Uni momentan – was nicht besonders wahrscheinlich ist – gar keine Mittel in der fossilen und Rüstungsindustrie investiert haben: Umso besser! Dann fehlt nur noch ein Senatsbeschluss, der das Präsidium dazu auffordert, das auch in Zukunft nicht zu tun. Und für uns geht’s dann weiter mit unseren anderen Zielen!