Konzept zur Implementierung einer Nachhaltigen Anlagerichtlinie für die Stadt Kassel – Abschluss des Projektseminars

Im Rahmen des Projektseminars „Die Universität Kassel als nachhaltige Investorin“, das im Sommersemester 2017 am Fachgebiet Corporate Finance von Prof. Klein durch Tobias Bauckloh und Samuel Drempetic angeboten wurde, entstand die Projektarbeit mit dem Titel „Entwicklung eines Konzepts zur Implementierung einer Nachhaltigen Anlagerichtlinie für die Stadt Kassel“.

Die 5-köpfige Projektgruppe, darunter auch Aktive der Initiative Divest Kassel, befasst sich in der Arbeit zunächst mit den Grundlagen nachhaltiger Geldanlagen (SRI = Socially Responsible Investing) sowie dem Status Quo der städtischen Finanzanlagen in Kassel. Das Herzstück des Berichts ist das erstellte Konzept, das für die Stadt Kassel einen Fahrplan vorschlägt, um eine nachhaltige Anlagerichtlinie umzusetzen. Abschließend werden Herausforderungen auf diesem Weg identifiziert. Die Erkenntnisse beruhen auf Literaturrecherchen, Erfahrungen aus dem Divestment anderer Institutionen sowie einem Expertininterview.

Der Bericht kann hier eingesehen werden: Projektbericht Nachhaltige Anlagerichtlinie Stadt Kassel

Möglicher Entwicklungspfad einer nachhaltigen Anlagerichtlinie

Eine andere Projektgruppe arbeitete während des Seminars zu den Möglichkeiten nachhaltiger Geldanlagen der Stiftungen im Umfeld der Uni Kassel.

In Kürze wird ebenfalls ein Seminarreader erscheinen, der die Ergebnisse zusammenfasst, sowie Überblick über die ebenfalls im Seminar abgehaltene Vortragsreihe „Nachhaltige Geldanlagen in der Praxis“ geben wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.